Saisoneröffnung

Am 6. April habe ich mir die hinterlegte Nummerntafel geholt. Ab sofort geht es wieder so oft wie möglich mit der KTM in die Arbeit. Die Batterie habe ich vorsorglich aufgeladen. Bereits beim zweiten Startversuch ist der Motor wieder zum Leben erwacht. Ich freue mich auf schöne Ausfahren in diesem Jahr.

 

Saison 2018

Im Mai haben wir wieder den Wohnwagen am Caldonazzosee stehen und nutzten die verlängerten Wochenenden für Kurztrips. Das Wetter war teilweise ziemlich regnerisch, aber ein paar schöne Fahrten sind sich wieder ausgegangen. Das Penser Joch habe ich sechs Mal überquert, durch das Val di Cembra bin ich auch mehrmals gefahren. Natürlich waren auch wieder der Passo del Sommo, der Falzarego, der Passso Coe oder der Passo del Mendola dabei. Bei knapp 53.000 km habe ich vorzeitig einen neuen Vorreifen  benötigt, die Flanken waren völlig fertig. Da waren vermutlich ein paar sehr schnelle Kurven dabei :-)

Nachdem bei kälteren Morgentemperaturen die Batterie schon zu kämpfen hatte, habe ich mir eine neue Batterie gekauft. Nun startet die KTM wieder problemlos beim ersten Drücker. Bei 54.200 km wird ein neuer Kettensatz fällig. Damit kann ich dann bedenkenlos die Kroatientour angehen. Nach Kroatien wird dann auch der Hinterreifen fällig. Habe ihn bei 57.500 km tauschen lassen. 

Im Oktober bringe ich die Adventure zum Jahresservice. Seit dem letzten Mal bin ich etwas über 15.000 km gefahren. Jetzt stehen keine größere Touren mehr an. Ein paar Mal noch ins Büro, wenn es nicht zu kalt ist und dann kommt der Winterschlaft. Es war eine phantastische Motorradsaison!